Unsere Struktur

An DEMOKRATIE IN BEWEGUNG sollen möglichst viele Menschen teilhaben, indem sie Ideen und Initiativen einbringen. Und das geht so:


Marktplatz der Ideen

Wer etwas verändern will und dafür neuartige Lösungen sucht, braucht im ersten Schritt viele und verschiedene Perspektiven und Impulse. Deshalb laden wir alle Menschen ein, gemeinsam mit uns Ideen zu entwickeln. Dafür bieten wir eine Online-Plattform, Kreativworkshops und Diskussionen an realen Orten.


Aus Ideen werden Initiativen

Wer sich in den weiteren Prozess der Programmarbeit einbringen möchte, kann Unterstützer/in oder Parteimitglied werden. Sie sichten den Marktplatz der Ideen und formulieren Programm-Initiativen. Die müssen eine Mindestanzahl an Unterstützern finden, um weiter verfolgt zu werden.

 

Nicht ohne unsere Werte

Alle Ideen sind willkommen, denn Kreativität erfordert Freiheit. Aber unsere Grundwerte dürfen nicht verletzt werden: Demokratie und Transparenz, Gerechtigkeit, Weltoffenheit, Vielfalt und Zukunftsorientierung. Darüber wacht ein immer wieder neu zusammengesetztes Gremium.

 

Diskussion und Abstimmung

Bekommt eine Initiative die nötige Unterstützung, folgt eine Diskussion, in der auch Änderungswünsche eingebracht werden können. Fordert es ein bestimmter Anteil an Unterstützer/innen und Mitgliedern, dann wird über die Initiative abgestimmt. Der Prozess ist technisch gestützt und ermöglicht Menschen, sich ohne großen Zeitaufwand auch von zuhause aus zu beteiligen, etwa online oder telefonisch.

 

Infografik: Struktur Demokratie in Bewegung Gestaltung: Max Birkenhagen

Aus Initiativen wird das Parteiprogramm

Angenommene Initiativen werden ausgearbeitet, rechtlich geprüft und auf einem Parteitag von den Mitgliedern ins Parteiprogramm aufgenommen.

Der Prozess dient dazu, viele unterschiedliche Menschen in die Programmarbeit einzubinden. Denn wir wollen viele Perspektiven in die Politik einbringen. Unsere Struktur und ein Ethik-Kodex stellen sicher, dass Abgeordnete – die bei uns Fürsprecher/innen heißen – sich an die Initiativen der Mitglieder und Unterstützer/innen halten und keine einsamen Entscheidungen treffen.