Abiturientin zu der aktuellen Pandemielage an den Schulen: „Ich will nicht für immer der Corona-Jahrgang sein“

Mainz – Hanne D. (18) ist Schülerin im Abiturjahrgang eines privaten Gymnasiums in Hessen. Vor den Osterferien war sie komplett im Präsenzunterricht. Bis zu ihren Abiturprüfungen wird sie vorerst nicht in die Klassenräume zurückkehren. Hanne, nach den Osterferien sollen flächendeckende Selbsttest und damit Wechselunterricht für Schüler*innen möglich sein. Die Tests sollen an zwei Schultagen pro […]

Weiterlesen…

Warum schützt ihr uns nicht?

Die Kultusminister*innen der Bundesländer treffen sich regelmäßig. In Corona Zeiten wohl eher ungeübt und mäßig. Beim ersten Lockdown im Frühjahr schickten sie die Schüler*innen in ganz Deutschland in verblüffender Eintracht ins „Home-Schooling“. Damit gab es von der Grundschule bis zum Abiturjahrgang bis zu den Sommerferien keinen Präsenzunterricht mehr. Digitale Systeme waren meist nicht vorhanden oder […]

Weiterlesen…

Langfristige Strategie statt hoffnungsvoller Appelle. Ein Kommentar.

Die Welt trägt Maske.

Wer gehofft hatte, bis Weihnachten Klarheit über die Corona-Einschränkungen zu haben, wurde bitter enttäuscht. Die Politik versäumt seit Monaten eine einheitliche und zukunftsfähige Strategie zu entwickeln. Sonderwünsche einzelner weniger betroffener Länder oder voreilige Ratschläge einzelner Profilsüchtiger schaden nur. Ein Kern-Thema der Diskussion am Mittwoch war erneut die Maskenpflicht an Schulen. Es ist ein besonderes Beispiel […]

Weiterlesen…

Doch, es liegt an den Arbeitsbedingungen!

Und wieder entwickelt sich ein Schlachtereibetrieb in Deutschland zum Corona-Herd. Bereits im März, ganz zu Beginn der Pandemie mit dem neuartigen Virus, wurde deutlich, dass die Sammelunterkünfte für ausländische Arbeiter*innen in Schlachtereien ebenso wie in anderen Lebensmittelbetrieben ein massives Problem darstellen. Die Betriebe holen sich Personal, das oft scheinselbständig oder über Subunternehmen angestellt ist und […]

Weiterlesen…

Der Schrecken war groß – Schule und Corona Teil 5

Das Bild zeigt zwei Kinder mit Lernutensilien

Opa schüttelt zum vorerst letzten Mal den Kopf. Der Keller hatte dringend nach Ordnungsarbeiten gerufen. Das Besondere am Keller ist: es gibt dort so gut wie keinen Handyempfang. Das ist manchmal gut, dann kann man bei der Aufräumarbeit die Gedanken einfach schweifen lassen. War auch diesmal so, am Ende war ich bei der Enkelin angekommen. […]

Weiterlesen…

Corona: Gesellschaft der Solidarität? – Eine soziologische Sicht.

Das Bild zeigt Coronaviren

von Maik Stöckinger und Renate Breithecker: Viel wurde bereits geschrieben über Solidarität und Egoismus in Zeiten von Corona. Früh hieß es, dass die Menschen solidarischer würden, weil sie beispielsweise vom Balkon klatschten. Auch über Hamsterkäufe wurde berichtet, die eher für einen größeren Egoismus sprechen. Wir fragen uns, wie es denn um die Solidarität in diesen […]

Weiterlesen…

R U F M I C H A N !!! – Schule und Corona Teil 2

Das Bild zeigt zwei Kinder mit Lernutensilien

Opa schüttelt immer noch mit dem Kopf – Ein Kommentar. Pro Woche eine Mail mit Aufgaben an die Schüler*innen schicken. Danach abtauchen und warten bis „die da oben“ neue Signale senden. Ganz ehrlich, liebe Lehrer*innen, nach sechs Wochen geschlossener Schulen darf’s gerne deutlich mehr sein.„Schön, dass du deine Aufgaben geschickt hast“, schreibt der Englisch-Lehrer per […]

Weiterlesen…

Schule und Corona

Das Bild zeigt zwei Kinder mit Lernutensilien

– Kommentar eines kopfschüttelnden Opas – Die Reise nach Berlin zu Sohn und Enkelin war lange geplant. Dann der erste überraschende Anruf. „Du darfst nicht kommen“. Drei Fragezeichen auf der Stirn, zumindest gefühlt. „Ich bin positiv getestet und hab Corona“. Also 14 Tage Quarantäne. Das Kind? Nix, keine Quarantäne. Nun ja, sie ist 14 und […]

Weiterlesen…

Die Demokratie – unser höchstes Gut. Auch in Ausnahmezeiten.

Das Bild zeigt Justitia.

Jede*r Bürger*in dieses Landes hat per Grundgesetz das Recht auf Leben körperliche Unversehrtheit. Dazu zählt für uns von DEMOKRATIE IN BEWEGUNG auch der Schutz vor den gesundheitlichen Folgen einer Pandemie. Deshalb befürworten wir alle medizinisch notwendigen Maßnahmen, die dazu dienen, die Schwächeren in dieser Pandemie zu schützen: Hier geht es vor allem um Menschen mit […]

Weiterlesen…

Die Orbanisierung der EU muss aufhören!

Das Foto zeigt ein Graffiti

„Die Orbanisierung der EU muss sofort gestoppt werden!“, so Bundesvorstandsmitglied Alina Obst von DEMOKRATIE IN BEWEGUNG, unmittelbar nachdem Ungarn am 30.03.2020 faktisch die Demokratie abgeschafft hat. Das dortige Parlament hat sich mehrheitlich selbst entmachtet, indem es dem Ministerpräsidenten Viktor Orbán, der auch Vorsitzender der Fidesz-Partei ist, die Gesetzgebungskompetenz übertrug. Er kann jetzt per Dekret regieren, wie […]

Weiterlesen…