Sterbehilfe: Ich entscheide über mein Ende

Zwei Menschen geben sich ermutigend die Hände.

I want to go when I want. It is tasteless to prolong life artificially. I have done my share, it is time to go. I will do it elegantly. (Ich möchte gehen, wann ich will. Es ist geschmacklos, Leben künstlich in die Länge zu ziehen. Ich habe meinen Teil geleistet, jetzt ist es Zeit zu […]

Weiterlesen…

„Erklär mir Italien! – Wie kann man ein Land lieben, das einen zur Verzweiflung treibt?“ *

Das Bild zeigt die italienische Flagge und den Umriss Italiens.

Ein Kommentar von Claudia Trapp Genau diese Frage stelle ich mir seit der letzten Nationalwahl in Italien quasi täglich. Mal mit Abscheu, mal mit Mitgefühl, meist irritiert, aber leider gar nicht mehr amüsiert. Ich habe in einem meiner vorangegangenen Italien-Blogs noch ein wenig salopp behauptet, „Italien ist eben Italien“ und „Politik ist dort schon immer […]

Weiterlesen…

Was kostet ein Volksbegehren?

Das Bild zeigt eine Schraubzwinge, in der Münzen klemmen sowie Teile eines Taschenrechners.

Welche Kosten kommen im Fall eines erfolgreichen Bürger- oder Volksbegehrens auf eine Kommune oder ein Bundesland zu?  Diese Frage steht oft am Anfang vieler direkt-demokratischer Verfahren, die auf Ebene der Landesgesetzgebung in Deutschland leider sehr unterschiedlich geregelt sind. Kürzlich musste die Berliner Senatsinnenverwaltung eine amtliche Kostenschätzung für die Initiative zum Volksentscheid Transparenzgesetz erarbeiten. Durch die Initiative sollen […]

Weiterlesen…

Ein Transparenzgesetz für Berlin

Das Verhältnis zwischen Verwaltung und Bürger*innen ist in Berlin ziemlich belastet. Die einen fühlen sich missverstanden und sind Opfer politischen Eingreifens in Verwaltungsvorgänge und die anderen sind überzeugt, mit stetigem Vorsatz verärgert und willkürlich ihrer Rechte beraubt zu werden. Lange Bearbeitungszeiten und Widerspruchsverfahren sind dabei nur zwei Aspekte dieser Belastung. Gepaart mit weiteren Faktoren, die persönlichen […]

Weiterlesen…

Unser neues Mitglied im Bundesvorstand: Valentin

Das Bild zeigt unser neues BuVo-Mitglied Valentin

Valentin Gashi war jahrelang ehrenamtlich in der queeren Jugendarbeit aktiv. Jetzt bringt er seine Kenntnisse und Erfahrungen bei DEMOKRATIE IN BEWEGUNG (DiB) ein. Er wurde beim Bundesparteitag in Stuttgart als Beisitzer in den Bundesvorstand gewählt. Wer bist Du? Ich bin Valentin Gashi, 22 Jahre jung und wohne im schönen Stuttgart. 1996 bin ich in Eisenach […]

Weiterlesen…

Unser neuer Bundesvorstand: Michaela

Das Foto zeigt unser neues Mitglied im Bundesvorstand, Michaela.

Michaela Zimmermann wurde beim Bundesparteitag in Stuttgart als Beisitzerin in den Bundesvorstand gewählt. Sie möchte die Partei als agile, lernende Organisation weiterentwickeln und so das Engagement bei DEMOKRATIE IN BEWEGUNG (DiB) stärken. Wer bist Du? Gedankenverloren, engagiert und kaffeesüchtig – drei Adjektive, die auf mich zutreffen. Ich bin 1987 in Potsdam geboren und fühle mich […]

Weiterlesen…

Von Hartz IV zum Grundeinkommen

Du siehst ein rotes Plakat, auf dem Hartz 4 steht. Darauf liegt Kleingeld und es stehen kleine Menschen, für diese das kleine Geld sehr groß ist.

Über Hartz IV wurde die letzten Wochen heftig debattiert, das gab’s auch früher schon. Anders als die Jahre zuvor könnte nun tatsächlich Bewegung in das System kommen. Die einen wollen das Meiste belassen, wie es ist, weil es Gutes gebracht habe. Die anderen wollen es umfassend reformieren, weil es Notwendigkeiten für Anpassungen gäbe und wieder […]

Weiterlesen…

DiB und die Landtagswahl in Sachsen

Drei Spielfiguren in Deutschlandfarben stehen auf einem Wahlzettel

Was meine Motivation für die anstehende Landtagswahl in Sachsen ist, wurde ich gefragt. Nun, es ist dieselbe, die mich kürzlich dazu veranlasste, DEMOKRATIE IN BEWEGUNG beizutreten. Denn über Politik zu schimpfen ist leicht. In diesem Punkt ähnelt Politik dem Fußball: Ein paar wenige betreiben dies aktiv, viele schauen zu und wissen alles besser und wieder […]

Weiterlesen…

Mein Engagement bei DiB in Berlin

Johannes engagiert sich bei DiB

Was heißt es eigentlich konkret, sich bei DEMOKRATIE IN BEWEGUNG Berlin zu engagieren? Johannes Stahl aus Berlin hat sich am Tag vor der Bundestagswahl 2017 entschieden, sein bisheriges Lager (Die Linke) zu verlassen. Und ist Mitglied bei DiB geworden. Im Blog berichtet er, wie sein Engagement bei DiB aussieht. Wie ich zum ersten Mal von […]

Weiterlesen…

Warum wir eine Unvereinbarkeitsrichtlinie haben

Das Bild zeigt einen gelben Würfel mit einem traurigen Smiley und darunter steht "nein".

Unvereinbarkeitsrichtlinie? Was ist damit eigentlich gemeint? Um diese Frage zu beantworten, muss man sich zunächst einmal die Frage stellen, wofür steht DEMOKRATIE IN BEWEGUNG? Die Antwort darauf lautet ganz eindeutig: Zwei unserer Grundwerte sind Weltoffenheit und Vielfalt. . Rassistische, fremdenfeindliche, diskriminierende, sexistische, anti-europäische, anti-soziale, gewaltvolle, terroristische, verfassungsfeindliche, behindertenfeindliche und totalitäre politische Positionen und Ziele haben […]

Weiterlesen…