Noch Fragen? Kein Problem!

Die wichtigsten Antworten auf einen Blick

Wir alle. DEMOKRATIE IN BEWEGUNG ist ein Neuanfang für Demokratie und Gerechtigkeit. Wir sind eine stetig wachsende Gruppe von Menschen, die nicht länger warten, sondern sich einbringen wollen. Wir wollen eine Bewegung von unten befördern, die durchlässig und transparent ist.  Wir wollen uns einmischen, mitgestalten und Mut machen statt Angst. Wir wollen Verantwortung übernehmen und Einfluss haben auf Entscheidungen, die uns alle und unsere Zukunft betreffen. Wir wollen eine konstruktive und ehrliche Bewegung sein für ein weltoffenes, modernes und gerechtes Land. Denn jede und jeder von uns soll eine Stimme haben. Nicht nur alle vier Jahre wenn gewählt wird, sondern Tag für Tag. Wir wollen eine Bewegung, in der viele Menschen mitdenken, mitfühlen und mitbestimmen - und so unser Leben und unsere Zukunft gestalten.

2017 ist ein entscheidendes Jahr für die Demokratie weltweit: Nach Trump und Brexit stehen Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland an. Wir machen uns Sorgen, wollen aber nicht ohnmächtig zuschauen. Wir wollen etwas tun gegen die Spaltung in unserem Land.

Wir machen ein Angebot zur Bundestagswahl 2017, vorausgesetzt wir finden 100.000 Unterstützer/innen, die DEMOKRATIE IN BEWEGUNG wollen. Bis Juni 2017 müssen wir dafür in allen 16 Bundesländern mit Landesverbänden vertreten sein. Das ist eine große Aufgabe. Aber zu schaffen, mit Euch gemeinsam! Wir wollen nicht länger warten!

Wir organisieren uns über Treffen vor Ort und online. DEMOKRATIE IN BEWEGUNG ist partizipativ und lädt zum Mitmachen ein. Zugänglich für alle, überall verfügbar und vereinbar mit unserem Alltag. Für mehr Infos schreibt uns an: hallo@bewegung.jetzt

Wir brauchen Euch. Als Unterstützer/innen, als Mutmacher/innen, vor allem auch als Mitmacher/innen in unseren Teams, in denen wir DEMOKRATIE IN BEWEGUNG gestalten. Wir werden immer mehr, können aber nicht genug sein!

Hier beantworten wir die häufigsten Fragen

Wir wollen eine demokratische, weltoffene, gerechte und zukunftsorientierte Gesellschaft. Hass und Hetze sind für uns keine Alternativen. Jede und jeder soll sich demokratische Prozesse einbringen können. Dafür denken wir Partei und Mitbestimmung neu. Unsere Struktur garantiert, dass alle bei DEMOKRATIE IN BEWEGUNG mitbestimmen und entscheiden können, was in den Parlamenten bindend umgesetzt werden soll.

Wir konzentrieren uns zunächst auf vier thematische Schwerpunkte: Demokratie, Gerechtigkeit, Weltoffenheit und Zukunftsfähigkeit.

Bei DEMOKRATIE IN BEWEGUNG eint uns das Streben nach

  • Demokratie, Mitbestimmung und Transparenz: Wir öffnen das politische System und begeistern möglichst viele und unterschiedliche Menschen dafür mitzumachen.
  • Gerechtigkeit: Ein freies und selbstbestimmtes Leben für ALLE erreichen wir nur in einer starken und gerechten Gemeinschaft. Ob arm oder reich: Jeder Mensch verdient die gleiche Chance auf ein würdevolles Leben.
  • Weltoffenheit und Vielfalt: Die Freiheit verschieden sein zu können, ist ein hohes demokratisches Gut – eine vielfältige Gesellschaft ist für uns keine Bedrohung, sondern eher ein Glück.
  • Zukunftsorientierung und Nachhaltigkeit: Wir brauchen wieder Utopien und Visionen in der Politik und müssen an neuen Ideen arbeiten, die unseren Planeten schützen und auch unseren Kindern und nachfolgenden Generationen ein Leben in Freiheit und Gerechtigkeit ermöglichen.

Alle bestehenden Parteien folgen den gleichen, alteingebrachten Organisationsmustern - sie lassen wenig bis gar keine Basisdemokratie zu. Wir wollen eine neue Struktur, die Verbindlichkeit gegenüber den eigenen Wähler/innen sicherstellt. Wir glauben nicht daran, dass wir einen solchen Ansatz in einer bestehenden Partei durchsetzen könnten. Deshalb halten wir einen Neuanfang für unverzichtbar. Zudem sprechen wir uns ausnahmslos gegen Parteispenden durch Unternehmen aus.

Das genaue Gegenteil ist richtig. Wir stärken die Parteien des linken Spektrums, indem wir ein vollkommen neues Mitbestimmungsverfahren anbieten und denjenigen eine politische Heimat geben, die sich in der heutigen Parteienlandschaft nicht wiederfinden. Für die sind wir da. Demokratie zum Mitmachen, von unten nach oben, ehrlich und transparent. Das schafft Glaubwürdigkeit, die die Parteien dringend brauchen. Es liegt nicht an uns, dass die SPD nicht sozial genug ist, die Grünen opportunistisch und die Linke sich am Populismus der Nationalisten bedient. Wir wollen zeigen, dass es anders geht. Und das Partei im 21. Jahrhundert attraktiv sein kann.

Wir sind überzeugt und begeistert von der Idee von echter Mitbestimmung über Inhalte, wir wollen Lobbyismus und Korruption verhindern und alle, die möchten, an der Lösungssuche beteiligen. Dies sind aber große Ziele, die man nur gemeinsam mit vielen helfenden Händen erreichen kann. Wir glauben, dass bei 100.000 ersten Zeichner/innen genügend helfende Hände dabei sein werden, um tatsächlich eine Veränderung in der Politik zu bewirken!

Wir möchten, dass alle gemeinsam über die Inhalte und das Programm entscheiden - wir wollen nach dem Initiativprinzip gemeinsam eine neue Art Partei aufbauen. Deshalb legen wir bewusst in einem kleinen Kreis nicht schon alles fest. In dem Moment wo wir 100.000 Unterstützer/innen haben, werden wir mit allen Unterstützer/innen gemeinsam über Inhalte abzustimmen und eine Partei gründen, die bei der Bundstagswahl 2017 antritt, um dieses Programm im Bundestag zu verwirklichen.

In einem für alle offenen Programmprozess, erarbeiten wir die Inhalte gemeinsam mit Interessierten und Expert/innen. Klar ist, dass wir uns daran messen lassen, inwieweit wir unseren Grundwerten treu bleiben und sie sich konkret in unserem Handeln widerspiegeln.

Du kannst unterschreiben und uns helfen, 100.000 Unterzeichner zu gewinnen: change.org/brauchtbewegung

Wir brauchen jede helfende Hand, um DEMOKRATIE IN BEWEGUNG aufzubauen! Melde Dich, wenn Du mitmachen willst: hallo@bewegung.jetzt.

 

Alle Aktiven sind ehrenamtlich dabei. Anfallende Kosten tragen wir aus eigener Tasche. Wenn wir es schaffen, 100.000 Menschen oder mehr für DEMOKRATIE IN BEWEGUNG zu begeistern, gründen wir formal eine Partei. Diese soll sich durch Mitgliedsbeiträge der ordentlichen Parteimitglieder und durch einen Unterstützerkreis von regelmäßigen Kleinspender/innen finanzieren. Spenden von Unternehmen nehmen wir nicht an.

Wir beantworten Deine Frage!

Clemens Holtmann

Clemens