Ini der Woche_Tempo 130_2

In beinahe allen Ländern der Welt gilt es. In Deutschland nicht. Die Rede ist vom Tempolimit auf der Autobahn. Während es in all unseren Nachbarländern längst Normalität ist, sich auch auf den Schnellstraßen an eine Höchstgeschwindigkeit zu halten, heißt es in Deutschland auf der Autobahn immer noch Richtgeschwindigkeit 130 km/h. Alles kann, nichts muss. Das Thema wird in Deutschland so heiß und emotional diskutiert wie kaum ein anderes.

So viele Befürworter/innen das Thema hat, so viele Gegner/innen hat es auch. Rückgang der Verkehrstoten, Abgasreduktion, höherer Fahrkomfort und Innovationsimpuls argumentieren die einen. Einschränkung der Freiheit, leere Straßen, Unfallschwerpunkt Landstraße und Schaden für die Automobilindustrie die anderen.

Auch bei uns auf dem Marktplatz der Ideen ist eine hitzige darüber Diskussion entbrannt: Wollen wir ein Tempolimit überhaupt? Wenn ja, wo soll die Grenze liegen? Oder doch lieber ein flexibles Modell? Um den Ideen aller Diskussionsteilnehmer/innen genügend Raum zu geben, sind wir unsere ersten Schritte im Systemischen Konsensieren, einem Prinzip, das gewohnte Entscheidungsweg über das  absolute Mehrheitsprinzip auf den Kopf stellt, gegangen. Befürworter/innen und Gegner/innen haben ihre Argumente ausgetauscht, sachlich miteinander diskutiert und dann ermittelt, bei welcher Lösung der Widerstand am geringsten ist.

Deshalb fordern wir: Tempolimit 130km/h auf allen deutschen Autobahnen!

Initiator Harry Jääskeläinen hat uns einige Fragen zur Initiative beantwortet.

 

Warum ist es Zeit für ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Das Thema Auto befindet sich im Umbruch, E-Mobilität wird immer mehr zum Thema. Es gibt viele Argumente, die für ein Tempolimit sprechen. Kein Argument für sich alleine ist zwar schlagend, aber alle zusammen sind zwingend. Gerade beim Thema E-Mobilität kann durch ein Tempolimit ein Anreiz für die Hersteller geschaffen werden, sich auf höhere Reichweite zu konzentrieren und nicht in einen Geschwindigkeitswettstreit zu treten.

In der Diskussion zum Tempolimit ist mir aufgefallen, dass Du von dir selbst gesagt hast, Du fährst gerne schnell. Warum bist Du trotzdem für ein Tempolimit?

Ich fahre sehr gerne schnell, das macht das Autofahren spannender. Aber es ist auch unvernünftig und gefährlich. Viele Verkehrsteilnehmer/innen werden der Verantwortung, die sie haben, wenn sie schnell fahren aber nicht gerecht. Sie sind sich der Verantwortung oft gar nicht bewusst.

Was sagst Du Leuten, die durch ein Tempolimit ihre Freiheitsrechte beschnitten sehen?

Die Autobahn ist keine Rennstrecke. Ein Land ohne Regeln ist ein sehr ungerechtes Land. Menschen, die eingeschränkt fahrtüchtig oder nicht so selbstbewusst sind, trauen sich nicht mehr auf die Autobahn oder sind sehr unsicher. Auch für diese Leute sind die Regeln da. Es macht Sinn, in diesem Zusammenhang Freiheiten einzuschränken.

Warum ist die Diskussion um das Tempolimit Deiner Meinung nach in Deutschland so emotional aufgeladen?

Deutschland ist ein Autoland, die Autobahnen sind unser Aushängeschild. Das Auto ist oft Familienmitglied, wird gehegt und gepflegt. Das will man natürlich auch zeigen und ausfahren.

Wie hast Du im Zusammenhang dieser Initiative das Systemische Konsensieren (SK) empfunden?

Es war wundervoll, obwohl es noch kein echtes SK war, eher eine Umfrage mit Widerstandswerten. Es war toll, wie gemeinsam kontrovers diskutiert wurde und offen die Meinungen ausgetauscht wurden. Durch das Austauschen der Pro- und Kontra-Argumente konnten die Pro-Argumente noch geschärft werden. Alles wurde aufgezeigt, das war extrem produktiv. Es ist gut alle einzuladen, die Optionen mitzugestalten.

Article by Kathrin

Beachtenswerte Beiträge

  1. Entschuldigung, vielleicht verstehe ich das jetzt falsch, aber die Initiative war doch bereits im Plenum in der Abstimmung und wurde mit 127 JA- : 33 NEIN- Stimmen angenommen? Weshalb stellst Du jetzt dieses Thema noch einmal zur Diskussion :question:

  2. Das ist der Beitrag zur Ini der Woche, die im Plenum angenommen wurde. Die Ini der Woche wird im Blog veröffentlicht. Siehe Link.

Diskutiere mit auf marktplatz.bewegung.jetzt

33 weitere antworten

Teilnehmer