IMG_3270

Durch Zufall fand unser dritter Bundesparteitag genau ein Jahr nach dem ersten Treffen statt. Gänsehaut vom Feinsten!

Es war eine berauschende Zeit mit tollen Momenten, grandiosen Menschen, großen Zielen und einem Spirit, der sich sehen und fühlen lassen kann. Das haben wir am Wochenende wieder gemerkt.

Viel ist bei unserem Parteitag passiert und es gibt einiges zu berichten.

Am Samstag haben wir vor allem diskutiert: über unsere neue Organisationsform REEZA (Regelwerk für ego-freie und effektive Zusammenarbeit), über unsere Strukturen und Teams. Viele Menschen sind zu Wort gekommen, wir haben uns ausgetauscht und nach einem kurzen Rückblick über die letzten Monate konkrete Pläne für die nächsten geschmiedet. Ein wichtiges Thema war auch, ob DiB bei möglichen Neuwahlen erneut antreten sollte. Dazu haben wir kontrovers diskutiert und Argumente ausgetauscht. Eine Entscheidung sollen alle verifizierten Beweger*innen und Mitglieder in den kommenden Tagen in einer Abstimmung auf dem Marktplatz treffen.

Besonders wichtig war uns wieder, gemeinsam dem DiB-Spirit Raum zu geben. Wir haben das Ziel, Politik anders zu machen, Politik für die Menschen zu machen. Mit diesem Ziel vor Augen ist es so wertvoll, Zeit mit Menschen zu verbringen. Wir haben jede Minute genutzt und es war inhaltlich und auch persönlich bereichernd.

Sonntag dann ging es um alle Formalitäten. Der erste DiB-Bundesvorstand wurde entlastet und anschließend ein neuer Vorstand sowie, wie auch neue Kassenprüfer*innen und ein neues Bundesschiedsgericht gewählt. Der neue Bundesvorstand besteht aus Julia Beerhold und Alexander Plitsch als Vorsitzende, Dorothee Vogt als Schatzmeisterin sowie Narges Lankarani, Franka Kretschmer, Lea Brunn und Benedikt Sequeira Gerardo als Beisitzer*innen.

Außerdem gab es natürlich weitere Initiativen, die seit dem letzten Bundesparteitag abgestimmt und angenommen wurden. Diese wurden dann nochmal offiziell bestätigt. Zuletzt dann haben wir den Sonntagnachmittag  damit verbracht, den Großteil eingereichter Anträge und Änderungsanträge abzustimmen. Viele, viele blaue Kärtchen, rauchende Köpfe und glückliche Gesichter über Abstimmungsergebnisse.

Mit diesem Wochenende haben wir ein Zeichen gesetzt. Vorher war DiB wie ein “Projekt”, wie Alexander Plitsch, Bundesvorsitzender so schön sagte: eine Wahl, ein Datum. Jetzt aber haben wir uns neue  Ziele gesetzt, die weit darüber hinausgehen: wir bauen unsere Strukturen weiter auf und haben uns für REEZA als Organisationsform entschieden. Damit wachsen wir und können zugleich unsere basisdemokratischen Ansätze aufrecht erhalten, in dem wir zeitgleich Verantwortlichkeiten vermehrt aufteilen. Wir haben Ämter für zwei Jahre gewählt. Wir wollen den Kooperationsaufbau stärken.

Alle spüren es: DiB ist nun kein Projekt mehr. DiB ist eine Partei, die eine große Vision hat, angetrieben von der Motivation, dem Spirit und der Liebe von Menschen zu Menschen.

Gemeinsam gehen wir nun voller Zuversicht und Energie in die nächste Phase und freuen uns auf Kommendes!

Ich danke Euch allen für dieses tolle Wochenende!

Article by Lea Brunn

Beachtenswerte Beiträge

  1. Ich war sehr überrascht und sehr erstaunt über diese meine erste Erfahrung als Mitglied in einer Partei. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass es ein Test für mich war ob ich dabei bleibe oder wieder gehe. Ich wollte, das was ich gelesen hatte , riechen, sehen und fühlen und das habe ich getan, bzw. konnte ich bei Euch tun weil es tatsächlich eine ganz neue Atmosphäre war die ich vorfand. Ich bin schon alt und wage zu behaupten,ich habe alles, bis auf das eigene Sterben, gelebt, in vollem Einverständnis mit dem was mir begegnet ist und großer Dankbarkeit dafür. Das Private ist für mich politisch und das Politische privat und da ich im Außen keine Heimat fand habe ich mich bisher auf das Innen beschränkt. Jetzt bin ich wieder zuhause nach diesem Parteitag - was für ein ungewöhnliches Wort - und kann vor lauter Ideen, Gefühlen und Gedanken gar nicht entscheiden was ich als erstes tun soll um die ganze Welt in diesen Spirit zu verwandeln den ich bei Euch erlebt habe. Eine so selbstverständliche Wertschätzung von und mit jeder und jedem, nicht die kleinsten Geringschätzungszeichen im Umgang miteinander, keine Angst belächelt zu werden oder übersehen. Im Grunde hatte ich immer das Vertrauen das sich in einer so desolaten Weltsituation, das Andere automatisch entwickelt, nur hatte ich es als letztes bei einer politischen Partei vermutet. Meine Reaktion auf dieses Erlebnis ist erst Mal schlafen, schlafen, schlafen und dann bin ich sehr gespannt was werden wird. Danke Euch allen.

  2. Tina39 says:

    LIebe Nora, alle Berichte über den Bundesparteitag in Karlsruhe lese ich begierig, da ich nicht dabei sein konnte. Dein Bericht ist die für mich bisher eindrucksvollste (neidisch machende :smiley:) Beschreibung einer Teilnahme - danke dafür! Könntest Du sie - ggfls. anonym - auf Facebook veröffentlichen? Es wäre die bestmögliche Werbung für DiB!!

  3. Gerald says:

    Steht auch bereits auf unserer Homepage :slight_smile:

  4. Liebe Tina, wenn ich genug geschlafen habe mache ich was auf facebook. Ich bin da privat unter Nora Deken und offiziell unter mannaputs und Nora von der Decken. Dieser text ist für Euch und die die da waren entstanden. Liebe Grüße und einen wunderschönen Tag

Diskutiere mit auf marktplatz.bewegung.jetzt

2 weitere antworten

Teilnehmer